Aktuelles
    

 

08.08.2017 Neue Aktion am 25.08.2017


Liebe Mitstreiterinnen und Mitstreiter,

seit nunmehr 3 ½ Jahren kämpfen wir gemeinsam für den Erhalt unserer Lebensqualität hier in der Sassenburg.

Dabei haben wir viel dafür getan und gemeinsam viel erreicht. Unzählige Flyer und Informationsabende, Sammlung von Unterschriften, Info-Stände in Westerbeck, Bauaktion von N`s, viele Gespräche mit Politik und Verbänden und Übergabe von Einwänden der Bürgerinnen und Bürger und und und...

Zeit für uns, unsere Position gegen die filterlose Schweinemastanlage zwischen Westerbeck und Dannenbüttel nochmals zu unterstreichen. Dafür wollen wir uns mit Euch in einer gemeinsamen Aktion zum Stand austauschen.

Am Freitag, den 25.08.2017 ab 16.30 Uhr, wollen wir uns gemeinsam auf dem freien Grundstück in der Salzwedeler Str. 10 in Westerbeck treffen. Hier möchten wir uns mit Euch bei Kaffee & Kuchen austauschen und neue oder auch alte „N“ bauen/streichen. Über fleißige Kinderhände zum Anmalen der N’s würden wir uns wieder sehr freuen (bitte alte Kleidung anziehen).

Anbei der Flyer zu dieser Aktion (bitte das Bild anklicken, um den Flyer zu öffnen):

 


Hoffentlich B.I.S.S. bald am 25.08.2017, Eure B.I.S.S.!



24.01.2017 Es geht weiter...

 

Die laufenden Verfahren gehen nun in die nächsten Abstimmungen. Das überrascht uns als B.I.S.S. nicht! Wir werden uns hier weiterhin engangieren, denn für uns geht es um den Erhalt unseres Wohnraums und unserer Lebensqualität.


Aktuelles aus der Presse (Allerzeitung 24.01.2017, Gifhorner Rundschau 24.01.2017 und 21.01.2017):  siehe Presseportal


B.I.S.S. bald, Eure B.I.S.S.

 




26.10.2016 Neuer Zeitungsartikel

 

Siehe Presseportal

      

 

25.01.2016 Nächste öffentliche Sitzung am 28.01.2016! 

 

Die Schweinemastanlage ist Tagesordnungspunkt bei der nächsten:   

 

Sitzung des Rates der Gemeinde Sassenburg   

 

Datum:  Donnerstag, 28.01.2016

Uhrzeit: 18:00 Uhr 

Ort:       Bernsteinsee Stüde, Bernsteinseeallee 5-7, Sassenburg 

 

Link zur Einladung / Tagesordung 

 

Hoffentlich B.I.S.S. dann!

     

 

 

12.01.2016 Nächste öffentliche Sitzung am 18.01.2016! 

 

Die geplante Schweinemastanlage ist diesmal Tagesordnungspunkt bei der nächsten:   

 

Öffentliche Sitzung des Ortsrates Dannenbüttel  

 

Datum:  Montag, 18.01.2016

Uhrzeit: 19:00 Uhr 

Ort:       Feuerwehrgerätehaus Dannenbüttel

 

Link zur Einladung / Tagesordung 

 

Diesmal geht es um den Alternativstandort in Dannenbüttel:

 

Link zur Vorlage   

 

Hoffentlich B.I.S.S. dann!     

 

 

02.11.2015 Der neue B.I.S.S.-Flyer ist online

 

Leider konnten wir dieses Mal keine Flyer in Sassenburg verteilen. Bitte das Bild anklicken, um den Online-Flyer zu öffnen:

 

 

Flyer 05.11.2015

 

 

Der Termin für die Ratssitzung am 05.11.2015 ist auch diesmal wieder sehr wichtig und deshalb bitten wir um Eure Teilnahme

 

Also dann B.I.S.S. zum 05.11.2015!   

 

 

02.11.2015 Es geht wieder weiter und zwar am 05.11.2015! 

 

Die geplante Schweinemastanlage ist wieder eines der Tagesordnungs-punkte bei der nächsten öffentlichen Gemeinderatssitzung:  

 

Sitzung des Rates der Gemeinde Sassenburg 

 

Datum:  Donnerstag, 05.11.2015

Uhrzeit: 18:00 Uhr 

Ort:       Mehrzweckhalle Neudorf-Platendorf (oberer Raum)

 

Link zur Einladung / Tagesordung 

 

Lasst uns auch dieses Mal wieder allen zeigen, dass es uns immer noch sehr am Herzen liegt, dass diese Schweinemastanlage nicht gebaut wird.   

 

Hoffentlich B.I.S.S. dann!   

 

 

14.08.2015 Aktuelles aus der Presse 

 

Zeitungsartikel (Gifhorner Rundschau 14.08.2015): Link

 

Weitere Zeitungsartikel in unserem Presseportal: Link

 

 

13.07.2015 Es geht weiter und zwar am 23.07.2015! 

 

Die geplante Schweinemastanlage ist wieder eines der Tagesordnungs-punkte bei der nächsten öffentlichen Gemeinderatssitzung. Bitte diesen Termin schon mal vormerken:

 

Sitzung des Rates der Gemeinde Sassenburg 

 

Datum:  Donnerstag, 23.07.2015

Uhrzeit: 18:00 Uhr 

Ort:       Gaststätte "Das Landhaus", Dannenbüttel 

 

Link zur Einladung / Tagesordung 

 

Lasst uns auch dieses Mal wieder allen zeigen, wie sehr es uns immer noch am Herzen liegt, dass diese Schweinemastanlage nicht gebaut wird.   

 

B.I.S.S. dann!   

 

 

13.07.2015 Aktuelles aus der Presse 

 

Zeitungsartikel (Gifhorner Rundschau 08.07.2015): Link

 

Zeitungsartikel (Allerzeitung 10.07.2015): Link

 

 

Weitere Zeitungsartikel in unserem Presseportal: Link

 

 

+ + +    P R E S S E M I T T E I L U N G  25.06.2015   + + +   

 

Erwartungsgemäß

 

Wie zu erwarten geht die Entscheidung zum Bau der Schweineendmastanlage zwischen Westerbeck und Dannenbüttel jetzt in die nächste Phase. Diesen Fortschritt begrüßen wir!

 

Denn wir stellen in Frage, ob die vom Landkreis angenommene Privilegierung des Bauvorhabens ausreichend geprüft wurde.

 

Auf Nachfrage bei der Landwirtschaftskammer wurde uns schriftlich mitgeteilt, dass die im Antrag genannten Daten ausschließlich auf Angaben des Antragsstellers basieren. Eine grundlegende Prüfung dieser Angaben durch den Landkreis oder die Landwirtschaftskammer ist für uns nicht zu erkennen.

 

In einem gemeinsamen Gespräch zwischen uns und dem Landkreis wurden wir zudem darauf hingewiesen, dass die Prüfung der Angaben Sache der Landwirtschaftskammer sei und daher keine weitere Prüfung vom Landkreis erfolgt.

 

Dies bedeutet für uns, die vom Landwirt gemachten Angaben wurden nicht geprüft.

 

Ferner wurde uns mitgeteilt, dass eine Wirtschaftlichkeitsberechnung der Landwirtschaftskammer nicht vorliegt. Die Wirtschaftlichkeit des Bauvorhabens stellen wir generell in Frage.

 

Wir bezweifeln, dass die jetzt öffentlich gemachten Aussagen zum aktuellen Fortschritt, auf einer umfassend qualifizierten Prüfung basieren.

 

Daher begrüßen wir weiterhin ein Klageverfahren, in dem in jedem Falle eine allumfassende Prüfung erfolgen wird.

 

Dabei unterstützen wir unsere Politiker in der Gemeinde und deren Beschluss zur Durchführung einer Klage gegen die Ersetzung des Einvernehmens durch den Landkreis.

 

B.I.S.S.

 

 

25.06.2015 Aktuelles aus der Presse 

 

Zeitungsartikel (Gifhorner Rundschau 24.06.2015): Link

 

Zeitungsartikel (Allerzeitung 25.06.2015): Link

 

Zeitungsartikel (Allerzeitung 20.06.2015): Link

 

 

Weitere Zeitungsartikel in unserem Presseportal: Link

 

 

 

16.04.2015 Es geht weiter und zwar am 23.04.2015! 

 

Das Thema Schweinemastanlage ist eines der Tagesordnungspunkte bei der nächsten öffentlichen Gemeinderatssitzung. Bitte diesen Termin schon mal vormerken:

 

Sitzung des Rates der Gemeinde Sassenburg 

 

Datum:  Donnerstag, 23.04.2015

Uhrzeit: 18:00 Uhr 

Ort:       Mehrzweckhalle, Bokensdorferweg 12, Westerbeck

 

Link zur Einladung / Tagesordung 

 

Lasst uns gemeinsam dem Gemeinderat zeigen, wie sehr es uns am Herzen liegt, dass diese Schweinemastanlage nicht gebaut wird.  

B.I.S.S. dann!   

 

22.01.2015

Gemeinderat vertagt Beschluss zur Schweinemastanlage

 

Quelle: Allerzeitung

Rund 140 interessierte Bürger kamen am 22.01.2015 zur öffentlichen Gemeinderatssitzung um sich über den aktuellen Stand der geplanten Schweinemastanlage zu Informieren.  

 

Einen Beschluss zur Eintragung der Baulast bzgl. der Zuwegung zur Schweinemastanlage gab es in dieser Sitzung nicht. Hierzu laufen im Moment noch die Prüfungen zur genauen Rechstlage.  

 

Die B.I.S.S. stellte kritische Fragen und von der Gemeinde gab es nochmal eine wichtige Bestätigung: gemäß Ratsbeschluss vom 25.03.2014 gilt immer noch, dass die Gemeinde sogar vor Gericht geht, um die Schweinemast-anlage an dem geplanten Standort zu verhindern!

 

Zeitungsartikel (Gifhorner Rundschau): Link

 

Zeitungsartikel (Allerzeitung): Link

 

Weitere Zeitungsartikel in unserem Presseportal: Link

 

Die B.I.S.S. bedankt sich ganz herzlich bei allen, die am 22.01. dabei waren und natürlich auch bei allen, die uns auf anderem Wege unterstützen! 

 

18.01.2015

Status zur Schweinemastanlage wird im Rat thematisiert!

 

Die Zeitungsartikel vom Samstag haben für viel Verwirrung gesorgt. Wir werden seitdem ununterbrochen darauf angesprochen ob die Ratssitzung am 22.01.2015 ausfällt bzw. das Thema „Schweinemastanlage“ nun gar nicht dran kommt.

In der Bekanntmachung der Ratssitzung vom 09.01.2015 sind zum Thema „Schweinemastanlage“ zwei Tagesordnungspunkte (Nr. 5 und 6) enthalten. Punkt 5 bezieht sich auf den „Sachstandsbericht“ zum Bauvorhaben Schweinemastanlage, Punkt 6 auf den „Antrag“ des Eigentümers zur Eintragung einer Erschließungsbaulast.  

Fakt ist, dass Punkt Nr. 6 wahrscheinlich von der Tagesordnung gestrichen wird, da die Rechtslage vor einer Entscheidung hierüber noch zu klären ist.  

 

Bezüglich Punkt Nr. 5 liegen uns jedoch gesicherte Informationen vor, dass der „Sachstandsbericht“ zum Bauvorhaben weiterhin auf der Tagesordnung bleibt, sodass jeder Bürger die Möglichkeit hat, die Informationen direkt aus erster Hand von der Gemeinde bzw. dem Bürgermeister zu erhalten.  

 

Solltet Ihr weitere Fragen haben, könnt Ihr diese in der sogenannten „Einwohnerfragestunde“ stellen. 

 

Wir werden am 22.01.2015 da sein!

 

Eine entsprechende Pressemitteilung haben wir heute an die Allerzeitung und die Gifhorner Rundschau verschickt.

 

B.I.S.S. dahin…
                                                                Eure B.I.S.S.

 

 

 

15.01.2015 Der neue B.I.S.S.-Flyer ist da

 

Bitte das Bild anklicken, um den Flyer zu öffnen:

 

Link zum Flyer

 

Der Flyer wird in den nächsten Tagen wieder in ganz Sassenburg verteilt.  

 

Der Termin für die Ratssitzung am 22.01.2015 in der IGS-Sassenburg ist sehr wichtig und wir bitten dringend um Eure Teilnahme. Bitte nutzt die Gelegenheit Eure Fragen dort zu stellen! 

 

Link zum Zeitungsartikel 

 

Also dann B.I.S.S. zum 22.01.2015! 

 

09.01.2015 Frohes neues Jahr - es geht gleich richtig los!

 

Das Thema Schweinemastanlage ist eines der Tagesordnungspunkte bei der nächsten öffentlichen Gemeinderatssitzung. Bitte diesen Termin schon mal vormerken:

 

Sitzung des Rates der Gemeinde Sassenburg 

 

Datum:  Donnerstag, 22.01.2015

Uhrzeit: 18:00 Uhr 

Ort:       HRS/IGS Sassenburg, Hauptstraße 110, 38524 Sassenburg

 

Link zur Einladung / Tagesordung 

 

 

Habt Ihr Fragen? Wollt Ihr uns sprechen?

 

Wir sind am kommenden Samstag, den 17.01.2015 von 08:30 bis 12:00 Uhr im Eingangsbereich vom Supermarkt in Westerbeck.

 

B.I.S.S. dann! 

 

 

23.12.2014 Fröhliche Weihnachten!

 

WeihNachten

  

Im zurückliegenden Jahr ist viel passiert. Wir wurden von dem Bauantrag für den Bau einer Schweinemastanlage zwischen Dannenbüttel und Westerbeck überrascht.

 

Wir haben sehr schnell gemeinsam eine Bürgerinitiative organisiert, die den Bau dieser Anlage verhindern soll.

 

Bis jetzt sind noch nicht alle Fragen dazu geklärt und auch von uns sind noch einige Anfragen offen.

Da ihr uns in dieser doch sehr langen Zeit unterstützt habt, sei es durch euer Mitwirken, finanziell, mit Sachzuwenden oder einfach durch eure Anwesenheit, möchten wir DANKE sagen und wünschen euch und euren Familien frohe Festtage und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

Eure 

B.I.S.S.

 

 

28.11.2014 Laternenumzug  

  

Erste Eindrücke vom Laternenumzug mit ca. 120 Leuten (trotz der Kälte!) in der nachfolgenden Bildergalerie: 

 

 

Pressestimmen zum Laternenumzug:

 

  • Ankündigung in der Allerzeitung (26.11.2014): Link
  • Bericht in der Gifhorner Rundschau (29.11.2014): Link
  • Bericht in der Allerzeitung (29.11.2014): Link

 

Rede von unserem Sprecher Stefan Brockmann

 

"Liebe Mitstreiterinnen und Mitstreiter,

vielen herzlichen Dank, dass Ihr ALLE heute gekommen seid um gemeinsam ein starkes Zeichen gegen den beantragten Bau der filterlosen Schweinemastanlage zu setzen.

Und wir treffen uns nicht ohne Grund heute, denn am 03.12. ist der erste Jahrestag der Einreichung des Bauantrages für die geplante Schweinemastanlage für 1.498 Schweine!

Und dieses Thema hat viele von uns das ganze letzte Jahr über beschäftigt und begleitet. Dabei haben wir eine Achterbahn der Gefühle erlebt,
so ging es zumindest mir dabei.

Nach dem Schock über die Nachricht, die Aufbruch-stimmung  im Verbund mit Euch Allen, den Rückschlägen wie z.B. im Verwaltungsausschuss, der für uns positiven Entscheidung in der öffentlichen Gemeinderatssitzung am 25.03.2014 bis hin zu Diskussionen mit der Landrätin Frau LAU war vieles dabei. ABER und das muss ich sagen, all die Arbeit, all die Mühen und all die Nerven haben sich bislang zumindest gelohnt.

Denn FAKT ist: HEUTE steht an unserer alten Eiche – keine Schweinemastanlage und das ist unser aller Erfolg!!
Und mit Erfolg meine ich nicht die einfache Nichterteilung des Einvernehmens der Gemeinde, mit ERFOLG meine ich, dass wir es geschafft haben unsere Lebensqualität zumindest bislang zu erhalten!
Hier in der Sassenburg gilt es unsere Lebensqualität weiterhin zu schützen und uns zur Wehr zu setzen!

Und das es mit dem Bau einer solchen Anlage zu Beeinträchtigungen kommt, brauche ich Ihnen nicht zu sagen.

Fast wöchentlich kann man den Medien neue Fälle von multiresistenten Keimen wie dem MRSA Keim entnehmen.

Oder Fälle von Antibiotika im Grundwasser wie der NDR über eine Untersuchung in Cloppenburg berichtet oder über Studien wie in der Zeitung die Zeit, wo berichtet wird, dass eine Studie der tierärztlichen Hochschule in Hannover nachgewiesen hat, dass 92 % der konventionell gehaltenen Mastschweine den MRSA KEIM in der Nase haben!

Von daher bin ich überzeugt, eine solche FILTERLOSE Schweinemastanlage wird eine Belastung für uns Anwohnerinnen und Anwohner bedeuten!!
Nicht ohne Grund ist der Wald vor solchen Anlagen besser geschützt als WIR in einem Wohngebiet im Aussenbereich!

Und eins muss jedem bei dem Thema bewusst sein:
Unsere Kinder sind es die einem Radius von 800 Metern durch Wohnhaus, Schule, Kindergarten, Kita und Sportplatz bis zu 24 STD am Tag einer Belastung ausgesetzt wären!

Und NIEMAND kann uns garantieren, dass diese –
und ich WIEDERHOLE - filterloste Schweinemastanlage für 1.498 Schweine keine Belastungen und Emissionen mit sich bringt! NIEMAND!

Deshalb freue ich mich, dass IHR ALLE heute hier seid, um gemeinsam ein starkes Signal gegen den Bau der geplanten Anlage zu setzen.

Und ich freue mich auch über die Teilnahme von Politikerinnen und Politikern aus unserer Gemeinde hier an unserer Veranstaltung.
Gemeinsam setzen wir hier und heute ein weiteres Zeichen und zeigen, dass wir zusammen weiter für unseren Lebensraum kämpfen.

Und das ist mir wichtig, das tun wir gemeinsam mit der Gemeinde, mit unseren Politikern und daher war auch die Meldung am Mittwoch in der Zeitung nochmal ein tolles Signal.

Unsere Ratsmitglieder sind bereit im Falle eines Falles (denn der Landkreis muss letztendlich entscheiden) MIT UNS, FÜR UNS das Klageverfahren mit allen Mitteln zu bestreiten!

Denn – letztendlich entscheidet der Landkreis.

Für eine Entscheidung in unserem Sinne werden wir auch beim Landkreis weiter kämpfen.

So wie wir es bislang gemacht haben, z.B. mit der Sammlung und Übergabe unserer 2.282 Unterschriften an die Landrätin Frau Lau.

FAKT IST:
-    Die Anlage steht heute nicht
-    Wir arbeiten gemeinsam mit unseren Politikern
-    Wir kämpfen weiter
 

VIELEN DANK und jetzt heißt es LATERNEN AN!!"

 

Vielen Dank für die Unterstützung!

 

Eure B.I.S.S.  

 

 

07.11.2014 Der neue B.I.S.S.-Flyer ist da

 

Bitte das Bild anklicken, um den neuen Flyer zu öffnen: 

 

Link zum Flyer

 

Der Flyer wird in den nächsten Tagen wieder in ganz Sassenburg verteilt. 

Und auch dieses Mal ist die Rückseite wieder als "Aufkleber" z.B. für die Heckscheibe Ihres Autos gedacht, als Zeichen des Widerstands.

 

Bitte den 28. November schon mal vormerken. An diesem Tag wird der nächste wichtige Termin stattfinden. Wir melden uns in Kürze mit weiteren Infos dazu.

 

B.I.S.S. bald! 

 

 

12.10.2014 B.I.S.S. - Mitgliederversammlung

Am Sonntag, den 12.10.2014 hat das Orga-Team der B.I.S.S. zu einer Mitgliederversammlung ins Gifhorner Brauhaus eingeladen. Ziel des Termins war es, sich über den aktuellen Stand in Sachen „Schweinemastanlage zwischen Westerbeck und Dannenbüttel“ auszutauschen und gemeinsam über die möglichen nächsten Schritte zu diskutieren.

Weitere Informationen folgen in Kürze!

Also B.I.S.S. bald!

 

  

05.06.2014 Begründung der Gemeinde an den Landkreis Gifhorn  

  

Nach dem die Gemeinde in der Ratssitzung vom 25.03.2014 das "Versagen des Einvernehmens" beschlossen hatte und ebenfalls ggf. gerichtliche Schritte gegen den Bau der Schweinemastanlage legitimiert hatte, war die "schriftliche Begründung" dieser Entscheidung gegenüber dem Landkreis Gifhorn noch offen.

 

Am 03.06.2014 hat die Gemeinde diese rechtliche Begründung dem Landkreis übergeben. Hierüber wurde die B.I.S.S. am 05.06.2014 durch den Bürgermeister, Herrn Arms, persönlich informiert. Leider ist der Inhalt dieser Begründung zur Versagung des Einvernehmens seitens der Gemeinde nicht öffentlich.

 

Der Landkreis wird die Begründung jetzt rechtlich prüfen und kann, sollte der Landkreis zu einem Ergebnis der "Rechtswidrigkeit" der Begründung kommen, das Einvernehmen der Gemeinde ersetzen. Vom Ergebnis dieser Prüfungen hängt also ab, ob der Landkreis eine Baugenehmigung erteilt oder nicht.

 

Hoffen wir also auf den rechtlichen Bestand dieser Begründung!

 

Die B.I.S.S. bleibt gespannt!

 

 

02.06.2014 Banner entwendet   

  

Banner

Leider haben einige B.I.S.S.-Banner, die wir mit Genehmigung der jeweiligen Grundstückseigentümern aufgehängt hatten, den Vatertag nicht unbeschadet überstanden.

 

Nachdem vor einiger Zeit schon ein Banner in Dannenbüttel verschwand, wurde nun auch in Westerbeck ein Banner entwendet. Dieses werden wir aber wieder ersetzen.  

 

An der anderen Ortseinfahrt (von Gifhorn kommend) wurde das Banner teilweise abgerissen, konnte aber wieder aufgehängt werden.

 

Die Banner sind Eigentum der B.I.S.S., falls also jemand etwas gesehen hat, würden wir uns sehr über eine Info freuen. Hinweise dazu bitte an unsere Mailadresse (Link).

 

Wir als B.I.S.S. sind einfach nur enttäuscht... 

 

 

24.04.2014 Neuer Artikel im Mitteilungsblatt "Die Sassenburg" 

 

Der IG Metall-Wohnbezirk Sassenburg veröffentlich einen tollen Artikel über das Thema der Schweine-mastanlage und unterstützt uns bei unseren Aktivitäten. Vielen herzlichen Dank dafür an den WBZ Sassenburg!

 

(Link zum Artikel

 

 

22.04.2014 Es ist noch NICHT geschafft! 

 

Dass die Gemeinde ihr Einvernehmen zur Anlage nicht erteilt hat, war wichtig! Für den Bauantrag ist aber der Landkreis die genehmigende Behörde. Diese kann die Entscheidung der Gemeinde als rechtswidrig erklären und das Einvernehmen ersetzen, was dann zu einer Baugenehmigung führen würde. Dagegen hat der Gemeinderat den Bürgermeister bereits ermächtigt Rechtsmittel einzulegen. Die „öffentlichen Belange“ die dem Bauvorhaben „entgegen gehalten“ werden können, werden derzeit von Anwälten formuliert.

Unser Anliegen muss nun auf Kreisebene eingespielt werden. Mit unserem Gespräch bei der Landrätin haben wir schon einen Teil dazu beigetragen. Wir haben uns gefreut, dass der Landkreis Akteneinsicht gewährt hat. Allerdings haben wir nur nach Baurecht für uns als Nachbarn relevante Unterlagen einsehen können.

Nach dem Umwelt-Informations-Gesetz sind aber mehr Unterlagen öffentlich einsehbar. Hierzu zählt für uns unter anderem auch der Flächennachweis zur Prüfung der Privilegierung für das Bauen im Außenbereich. Unsere Anwälte werden diese Unterlagen anfordern und bei Erhalt kritisch prüfen.

Der Landesverband der Bürgerinitiativen Umweltschutz (LBU) hat hierzu, unabhängig von uns, am 04.04.2014 schon eine Pressemitteilung an Medienvertreter und Presseagenturen versandt.

Wir haben auf der Internetseite unsere Ausgaben und Zuwendungen veröffentlicht. Schließlich propagieren wir, dass Offenheit Vertrauen schafft.
Erklären möchten wir uns dennoch. Die Höhe der Zuwendungen, wofür wir uns schonmal bedanken, wirkt viel. Dennoch kommt der finanziell anstrengende Teil erst noch.

 

Deshalb sind wir auch weiterhin über jede finanzielle Unterstützung dankbar!

 

Es werden vorerst keine Veranstaltungen stattfinden, wir sind aber dennoch aktiv. Deshalb werden wir Euch bei Neuigkeiten sofort informieren. Solltet ihr irgendwelche Sorgen, Hinweise,Vorschläge usw. haben, könnt ihr gerne auf uns zukommen!

 

Vielen Dank

Eure B.I.S.S.  

 

 

04.04.2014 Pressemitteilung LBU 

 

Der Sprecher des Landesverbandes Bürgerinitiativen Umweltschutz Niedersachsen e.V. (LBU) 
Regionalgruppe Ostheide – Eckehard Niemann, schreibt in einer Pressemitteilung an Allerzeitung, Braunscheiger Zeitung, Isenhagener Kreisblatt, NDR Braunschweig und DPA Braunschweig:
 

"LBU besorgt hinsichtlich Unvoreingenommenheit des Landkreises Gifhorn  bei Genehmigung des beantragten 1.498er-Maststalls in Sassenburg"

Der LBU fordert eine konsequente Prüfung des Bauantrags durch den Landkreis, um fest zu stellen, ob es hierbei um ein landwirtschafliches oder gewerbliches Vorhaben geht. 

 

(Link zur Pressemitteilung)
 

 

29.03.2014 Mit B.I.S.S. gegen Schweinemastanlage

 

Im Mitteilungsblatt "Die Sassenburg" der Gemeinde haben wir einen Artikel veröffentlich, damit die Bürger aller Ortschaften der Gemeinde über die B.I.S.S.-Aktivitäten informiert werden. 

 

(Link zum Artikel

 


28.03.2014 Positives Gespräch mit dem Landkreis Gifhorn

 

Am Freitagvormittag empfingen die Landrätin Frau Lau und ihre Stellvertreterin Frau Wißmann eine Delegation der B.I.S.S.

In entspannter, ruhiger Atmosphäre und im Beisein der Presse wurden insgesamt 2.282 Unterschriften übergeben.

Der Landkreis bestätigte nun doch, dass Nachbarschaftsverhältnisse bestehen und gewährt Akteneinsicht.

 

(Zu den Zeitungsartikeln

   

 

25.03.2014 Ein Riesenerfolg

 

Bild: Allerzeitung

Der Gemeinderat hat „abschließend“ über die Erteilung des Einvernehmens der Gemeinde abgestimmt - für uns alle ein richtiger Erfolg: der Gemeinderat hat mit überwältigender Mehrheit GEGEN den Bau der Schweinemastanlage zwischen Westerbeck und Dannenbüttel gestimmt und die Verwaltung aufgefordert die Grundlagen für rechtliche Schritte zu schaffen! 

 

Für uns heißt das: Bürger und Politiker sitzen endlich in einem Boot! 

  

Wichtig: die Gemeinde wird die Bedenken / offenen Fragen schriftlich beim Landkreis Gifhorn einreichen. Dieser wird als genehmigende Behörde die Einwendungen hoffentlich prüfen und bei der Entscheidung über den Bauantrag berücksichtigen.

 

Drei Vertreter der B.I.S.S. werden dazu am kommenden Freitag die mehr als 2000 Unterschriften gegen den Bau der Anlage bei der Landrätin, Fr. Lau, persönlich übergeben.

 

Vielen Dank für die rege Teilnahme bei der Gemeinderatssitzung. Wir hoffen weiterhin auf Eure Unterstützung!

 

(Zu den Zeitungsartikeln

 

 

 

23.03.2014: B.I.S.S.-Treffen und Fotoaktion


An der alten Eiche zwischen Westerbeck und Dannenbüttel (
neben dem geplanten Ort für die Schweinemastanlage) habe sich ca. 200 Bürger und Gemeinderatsmitglieder aus der Sassenburg getroffen. Nach einer Rede von B.I.S.S.-Orga-Teammitglied Jens Mates, ging es im Protestmarsch zum Neubaugebiet, wo uns Kaffee & Kuchen und eine erneute "N"-Bastelaktion erwartete (Link zur Einladung).  

 

Vielen herzlichen Dank an alle für die Unterstützung!    

 

Besonders gefreut haben wir uns auch über die Teilnahme und Unterstützung von Herrn Thomas Muth, der für die Gifhorner Grünen als Kandidat zur Landratswahl am 25. Mai 2013 antritt (Link zur Homepage).

 

 

+ + +    P R E S S E M I T T E I L U N G  23.03.2014   + + +  

 

Am Sonntag, 23.03.2014 hat die B.I.S.S. die Bürger und alle Mitglieder des Gemeinderates aus der Sassenburg zum Protestmarsch und gemeinsamen Kaffeetrinken eingeladen. Gemeinsam haben wir uns über die Argumente gegen den geplanten Bau der Schweinemastanlage ausgetauscht.

 

In der Ansprache von Jens Mates vor über 200 interessierten Zuhörern an der alten Eiche (direkt neben dem geplanten Standort der Anlage), wurde nochmal deutlich gemacht, dass berechtigte Einwendungen, die die Bürger bei der Gemeinde und beim Landkreis Gifhorn eingereicht haben, noch keine Berücksichtigung gefunden haben.

 

Ziel der Bürger ist es, in der öffentliche Gemeinderatssitzung am 25.03.2014 um 18:00 Uhr in der Westerbecker Mehrzweckhalle, den Gemeinderat davon zu überzeugen, gegen die Errichtung der Schweinemastanlage zwischen Westerbeck und Dannenbüttel zu stimmen.

 

Bilder der Aktion: 

 

 

Weitere Bilder (vielen Dank an André Neumann und Herrn Thiele):

 

 

 

22.03.2014:   B.I.S.S. - Jetzt Farbe bekennen!   


Sicher habt ihr (wie wir) aus der Zeitung erfahren, dass der Verwaltungsausschuss der Gemeinde Sassenburg für den Bau der Schweinemastanlage gestimmt hat. Umso wichtiger ist es jetzt, dass wir alle Farbe bekennen!!! Dafür ist es notwendig, dass wir alle Kräfte für ein zahlreiches Erscheinen am Sonntag, 23.03.2014 um 14:30 Uhr mobilisieren (weitere Infos siehe oben).


Wir haben zu diesem Treffen alle Gemeinderatsmitglieder eingeladen. Für die entscheidende Sitzung des Gemeinderates am Dienstag, 25.03.2014 um 18 Uhr in der Westerbecker Mehrzweckhalle brauchen wir ebenfalls die größtmögliche Beteiligung. Sprecht Nachbarn, Bekannte usw. an, wir brauchen jede Unterstützung!

Wir haben mehrmals versucht, auch durch persönliches Vorsprechen, Akteneinsicht beim Landkreis Gifhorn zu erlangen – dies wurde uns bis heute verwehrt. Wir werden deshalb am Montag, 24.03.2014 unseren Anwalt beauftragen, in unseren Namen Akteneinsicht einzufordern.

Arbeitspunkte:
- Wir arbeiten weiter auf den 25.03.2014 hin!!
- Wir sammeln weiterhin Unterschriften (Unser Ziel – 2.000 knacken!)
- Wir stimmen die rechtlichen Punkte mit unserem Rechtsanwalt Herrn 
  Nebelsieck ab und prüfen die Rechtsgrundlagen
- Wir binden den NABU und den BUND mit ein
- Wir informieren Politiker auf Bundes- und Landesebene
- Wir bleiben AKTIV und POSITIV  :-)

 

Unser nächstes ZIEL:
- Der Gemeinerat spricht sich am 25.03.2014 gegen den Bau der
  Anlage aus!

 

Es passiert also viel rund um die B.I.S.S. und somit bleiben wir dran - NATÜRLICH mit B.I.S.S.!

 

 

 

20.03.2014:   B.I.S.S. - jetzt erst recht!

 

 

Leider haben wir gerade aus der Zeitung erfahren (Link zum Artikel), dass der Verwaltungsausschuss dem Antrag zum Bau der Schweinemastanlage zustimmt.

Heute waren wir, d.h. die B.I.S.S., zur Verwaltungsratssitzung eingeladen. Anwesend waren Klaus-Uwe Gorny und Stefan Brockmann. Wir haben unseren Standpunkt deutlich gemacht, die Stimmung war sehr reserviert bis hin zu gegen uns gerichtet.

Was bedeutet das Ergebnis für uns? Dienstag wird umso wichtiger für uns!

Es ist zu hoffen, dass am Dienstag im Gemeinderat eine andere Mehrheit zu Stande kommt, zudem die Sitzung öffentlich vollzogen wird.

Daher fordern wir jeden dazu auf teilzunehmen und den Appell zur Teilnahme an der Gemeinderatssitzung am kommenden Dienstag, 25.03.2014 um 18 Uhr weiterzuleiten! Wir brauchen jede Stimme!

Jetzt erst recht Eure B.I.S.S.!

 

 

Der neue B.I.S.S.-Flyer :  

 

Flyer

    

 

 

Übergabe der Einwendungen an die Gemeinde Sassenburg:

 

Am 10.03.2014 haben wir zusammen mit vielen Mitstreitern ca. 50 Einwendungen zum Rathaus gebracht und dort dem Gemeindebürgermeister Volker Arms und dem Ortsbürgermeister von Westerbeck Michael Lehr überreicht.

Außerdem haben wir die bislang gesammelten Unterschriften (mehr als 1.600 Stück) gegen den Bau der Schweinemastanlage überreicht.
Vielen herzlichen Dank für Eure Unterstützung und das Sammeln der Unterschriften - bitte macht weiter so! 

 

Bilder der Aktion: 

 

 

 

Bastel- und Malaktion: 

Am 07.03.2014 haben wir unser B.I.S.S.-Logo N für "Nein! - Wir wollen keine Schweinemast" in einer tollen Bastel- und Malaktion mit vielen Bürgern und Vertretern der Presse präsentiert.

Als Protest gegen die geplante Schweinemastanlage sollen soviel wie möglich N's in den Gärten und auf den Grundstücken der Bürger aufgestellt werden. Wir wollen mit unserem Logo ein Zeichen setzen und hoffen, dass es viele Mitstreiter zum Nachmachen animiert. Viele Anwohner und ihre Kinder haben heute schon mitgeholfen und dafür gesorgt, dass es eine erfolgreiche Aktion wurde. Macht mit und setzt ein Zeichen gegen die Schweinemastanlage!

 

An dieser Stelle vielen herzlichen Dank von der B.I.S.S. an alle, die uns bislang schon tatkräftig unterstützt haben und dies hoffentlich in Zukunft auch noch tun werden. Danke auch für die vielen positiven Rückmeldungen! 

 

Bilder der Aktion:

 

 

 

B.I.S.S.-Flyer :   

 

Flyer

 

 

Hintergrund

 

In der Gemeinde Sassenburg, zwischen den Ortschaften Westerbeck und Dannenbüttel, soll eine Schweinemastanlage gebaut werden. Die Stelle, an der die Anlage gebaut werden soll, ist gerade mal 300 m von den neuen Grundstücken im neulich erweiterten Neubaugebiet von Westerbeck entfernt.

 

Lage:
 

Klicken zum Vergrößern
Geplanter Standort für die Schweinemastanlage (Quelle Luftbild: Google)

 

 

Wer sind wir?

 

Wir sind die Bürgerinitiative gegen den Bau der Schweinemastanlage zwischen Westerbeck und Dannenbüttel in Sassenburg (B.I.S.S.). Wichtig: wir sind nicht gegen Landwirtschaft, sondern gegen Agrarindustrie in unmittelbarer Nähe von Wohngebieten.  


Das Orga-Team der Bürgerinitiative (in alphabetischer Reihenfolge):
 

  • Adrian Bartels (Ansprechpartner Westerbeck)
  • Stefan Brockmann (Sprecher)
  • Klaus-Uwe Gorny (Ansprechpartner Dannenbüttel)
  • Jens Mates
  • Grazyna Nass
  • Jack Relou
  • Sabrina Ryssel

 

 

Was befürchten wir:

- Umweltbelastung (Feinstaub, Ammoniak)

- penetrante Geruchs- und Lärmbelastung

- gesellschaftlich unerwünschte und unakzeptable Tierhaltung 

- erhöhtes Verkehrsaufkommen (Tier-, Futter, und Gülletransporte)

- gesundheitliche Belastung für die Anwohner (antibiotika-resistente MRSA-
  und ESBL-Keime)

- erhebliche Wertverluste der Grundstücke und Immobilien
 

 

Was möchten wir erreichen?

 

Wir möchten den Bau dieser Anlage direkt an der Ortsgrenze von Westerbeck verhindern. 

 

Zahlen, Daten & Fakten

 

Wie soll die Schweinemast-anlage aussehen? 

 

Schweinestall ca. 30 x 50 m ohne Filteranlage, 1.498 Tierplätze, 3 Futtersilos
und ein befestigter Vorplatz
 

 

Wie können Sie uns helfen?

- kommen Sie zu den
 

  Sitzungen (Gemeinderat,

  Ausschüsse) und zeigen Sie  

  zusammen mit uns, wie wichtig

  dieses Thema ist!
- Werden Sie aktiv in unserer
  Bürgerinitiative (Kontakt)

- Unterstützen Sie uns
   finanziell
:
 
 

 

Besucher:  

53099